Schüleraustausch


Planungsgespräch der Kooperation im Schuljahr 2016/2017 zwischen
 der EPS und der Rennertschule-


Dana Pavličíková, Direktorin EPS (2. von links) und  Michaela Bormann,
Rektorin Rennertschule (1. von links)



     


    Auch in diesem Schuljahr wird die Kooperation mit der Europäischen Schule fortgeführt. Ein Teil dieser Zusammenarbeit ist der gegenseitige Schüleraustausch zwischen unserer Grundschule und der Europäischen Schule. (November und März siehe Terminliste)

    Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe haben die Möglichkeit, vier Tage lang den Unterrichtsalltag in einer Schule mit einem anderen Schulsystem kennen zu lernen.

    Die Austauschschüler nehmen am normalen Unterricht der zugeteilten Klassen teil. Dies bedeutet auch, dass sie dem Unterricht in einer Fremdsprache folgen.

    Zuvor stellen sich die einzelnen Schüler in einem Steckbrief vor und berichten, warum sie am Schüleraustausch teilnehmen möchten.

    Die Schüler der GS an der Rennertstraße führen während des Austausches ein Tagebuch, in dem sie ihre Eindrücke und Erfahrungen an der Europäischen Schule niederschreiben und später in ihren eigenen Klassen darüber berichten.

    Immer wieder sind unsere Schüler besonders davon beeindruckt, wenn sie von den Schülern der Europäischen Schule erfahren, dass diese bis 15.50 Unterricht haben und dann noch Hausaufgaben erledigen müssen.

    Mitunter entwickeln sich Freundschaften oder Kontakte werden durch Briefwechsel aufrechterhalten.

    Folgende Punkte der Zusammenarbeit sind für das Schuljahr geplant:
    - gegenseitige Einladung zu Festen und Feiern
    - Partnerklassen
    - gemeinsame Schullandheimaufenthalte

    gez. Michaela Bormann, R                                               

 

 

    Der dritte Tag an der Europäischen Schule
    Als ich in die italienische Klasse ging, las ich wieder ein bisschen in meinem Buch. Dann habe ich beim italienischen Rechnen mitgemacht. Jetzt sollten wir ein eigenes Rezept finden, wie die Urmenschen gegessen haben. Nach dem Rezept habe ich einen Regenbogen in mein Skizzenheft gezeichnet. Nun hatten wir unsere Pause, ich spielte mit Kindern aus der zweiten Klasse. Nach der Pause hatten wir Deutschunterricht, ich durfte ein Papiermemory ausschneiden. Nachdem ich es ausgeschnitten hatte, spielten wir damit. Und nachdem wir gespielt hatten, haben wir den Las Ketchup Song getanzt. Wir hatten jetzt Schluss. Ich traf mich mit meiner Mama an einem Treffpunkt und wir gingen nach Hause.

    Gast in einer französischen Klasse
    Am Montag durfte ich zum Schüleraustausch in die Europäische Schule. Ich kam in eine französische Klasse, dort habe ich jemanden von meiner Eishockeymannschaft getroffen. In dieser Schule hat man viel länger Schule als bei uns. Aber am Mittwoch haben sie nur bis 11.50 Schule. Meine Mitschüler sprechen fast nur französisch. Ich habe schon einen Freund gefunden, der heißt Felix. Bei denen gibt es auch eine Kantine. Um 10 Minuten vor zwölf gibt es endlich Essen. In der Früh hätte ich mich fast verlaufen. Das Schulhaus ist nämlich sehr groß. Draußen ist es sehr laut. Wie kann man da lernen ? Es stehen zwei Computer im Klassenzimmer. Manchmal gibt es drei Pausen und der Pausenhof ist sehr groß.
     


    Vier Tage an der Europäischen Schule
    Heute hatten wir einen sehr kurzen Tag. Es gab nur eine Pause. In der 2. Sprache haben wir vier Tests geschrieben. Dann haben wir in der Pause Hund gespielt und die Jungs haben uns ausspioniert. Nach der Pause haben wir ein Spiel gemacht. Zum Schluss habe ich ein Buch gelesen. Die Schule hat mir sehr gut gefallen.
    Tanja

    Ein Tagesablauf an der Europäischen Schule
    Der erste Schultag war für mich ganz anders als sonst. Ich kam in eine Niederländische Klasse. In dieser Klasse sind 2 Mädchen und 3 Jungen.
    Ein Mädchen ist krank gewesen. Als erstes hat uns die Lehrerin alles erzählt.
    In der zweiten Stunde hatten wir mit vielen anderen Kindern Sport. Es gab drei Pausen, zwei kleine und eine große. In der großen Pause konnten wir in die Kantine gehen und was essen. das Essen war kostenlos.
    In der Europäischen Schule war es sehr schön. Aber bis um 16 Uhr Schule zu haben, ist ganz schön anstrengend.
    Susanne

 


 

Schüleraustausch

Erfahrungsbericht

 

1.    Tag:

Am ersten Tag brachte und Frau Bormann in die Europäische Schule. Die Schulleiterin begrüßte uns und zeigte uns die Krankenstation und das Sekretariat. Schließlich wurden wir auf unsere Klassen verteilt. Ich war in der italienischen Klasse. Ich bekam zur Begrüßung eine große Karte, auf der alle Kinder unterschrieben hatten. Alle waren sehr lieb.

Im Deutschunterricht und HSU habe ich mitgemacht, sonst habe ich gemalt. Am Mittag gab es Schnitzel mit Schinken und gebackenen Käse drin. Es war sehr lecker. Ich habe mich mit Gabriel, Alessandro und Luca angefreundet. In der letzten Stunde war Orchester. Wir haben Nikolauslieder auf Deutsch gesungen. Es war sehr witzig. Es war ein toller erster Tag.

2.    Tag:

Zuerst hatten wir 2 Stunden Mathe. Wir haben Teilaufgaben gerechnet. Anschließend war Italienisch. Da haben wir Dinosaurier gemalt. Ich habe ein wenig Italienisch verstanden und konnte gut mitmachen. Mittags gab es Pasta und zartes Fleisch. Danach hatten wir Deutsch, Religion und Sport. Die Sportlehrerin konnte alle europäischen Sprachen. Wir haben Völkerball gespielt. Der zweite Tag hat mir sehr gut gefallen.

3.    Tag:

Der dritte Tag war kurz, weil wir keinen Nachmittagsunterricht hatten. Zuerst war italienisch und dann Mathe. In Italienisch habe ich gemalt und gelesen, sonst habe ich versucht mitzumachen.

4.Tag:

Zuerst hatten wir wieder 2 Stunden Mathe, wo wir immer nur geteilt haben. Es war etwas langweilig und ich habe mein Ätzebuch gelesen bis zur Mittagspause. Es gab Fleischbällchen mit Reis. Später hat meine Mutter mich abgeholt. Ich war ein bisschen traurig, weil ich gerne noch dageblieben wäre.

Nicolo, Klasse 3c
 

Als ich in die Französischklasse kam, haben sich alle Schüler vorgestellt. Zwei Kinder haben sich um mich gekümmert. Sie hießen Lisa und Theina. In der Pause haben wir uns gegenseitig von unseren Schulen erzählt. Ich habe mich schnell an die Schule gewöhnt. Besonders toll fand ich den Spielplatz. Dort habe ich gelernt auf einem wackeligen Seil zu laufen. Am Montag und am Dienstag musste ich früher die Europäische Schule verlassen. Das war schade! Es hat riesigen Spaß gemacht! Ich möchte gerne noch einmal am Schüleraustausch teilnehmen.
Sarah 3. Klasse

Ich bin Diana, war in der Europäischen Schule und in der deutschen 3. Klasse. Die Kinder dort waren sehr nett. Meine Lehrerin hieß Frau Ziemann. Als ich am letzten Tag in die Europäische Schule ging, machten wir mit zwei anderen Klassen einen Ausflug zu Münchens Wasserwerken. Es war sehr interessant.
Diana 3. Klasse

Ich heiße Tobias und bin in der Europäischen Schule in eine griechische Klasse gekommen. In der griechischen Klasse sind nur ganz wenige Kinder. So ungefähr 12. Wir hatten einen Klassenlehrer, der sich sehr gut um mich gekümmert hat. Er hat mir ein Arbeitsblatt gemacht, wo mein Name in griechischer Sprache geschrieben war. Auch die Kinder in der Klasse waren sehr nett und ich durfte neben dem Klassensprecher sitzen, der mir auch alles erklärt hat. Besonders gut hat mir die Bibliothek gefallen, dort darf man auch in der Pause hingehen und die Mensa fand ich auch toll. Am Donnerstag war das Fernsehen in der Europäischen Schule und meine griechische Klasse hat in der Aula ein Theaterstück aufgeführt. Das fand ich alles sehr spannend. Auch der Unterricht war interessant, obwohl ich wenig verstanden habe. Aber die Lehrer haben versucht immer zu übersetzen. Gefallen hat mir auch, dass die Pausenaufsicht in der Europäischen Schule gelbe Westen mit Reflektoren hat. Wenn man sie braucht, kann man sie gleich finden, weil man sie sehr gut sehen kann. Die Schule ist sehr groß und die Kinder dort haben auch am Nachmittag Schule bis 15.45 Uhr, nur am Mittwoch haben sie schon mittags Schule aus. Mir hat es sehr gut gefallen dort und ich habe in der griechischen Klasse einen Freund gefunden, er heißt Michael.
Tobias 4.Klasse
 

 

Zur vorherigen Seite